Diese Anleitung ist für unterstützte Geräte von TP-Link und Netgear. Bei Geräten von Ubiquity oder AVM Fritz!Box funktioniert das Installieren der Firmware anders als hier beschrieben.

Router anschließen

  1. Lade das passende Erstinstallations-Firmware-Image für deinen Router von unserer Seite herunter.
  2. Verbinde deinen Computer mit einem der gelben LAN-Anschlüsse des Routers.
  3. Dein Computer erhält nun automatisch via DHCP eine IP-Adresse.

Installation

Mit Hersteller-Firmware

Ist auf Deinem Router noch die Firmware des Herstellers installiert sind die genauen Schritte abhängig vom Hersteller Deines Gerätes.

  1. Öffne das Webinterface deines Routers in deinem Browser.
  2. Folge den Anweisungen im Handbuch deines Routers um die Firmware zu aktualisieren.
  3. Nutze nun das von der zuvor heruntergeladene Firmware-Image.
  4. Warte bis der Router wieder gestartet ist.

Mit Freifunk-Firmware

Ist auf Deinem Router bereits eine Freifunk-Firmware installiert ist diese Anleitung für dich relevant.

  1. Starte den Router im Konfigurationsmodus neu. Wie dies funktioniert ist in unserer FAQ erklärt.
  2. Gehe in den Expertenmodus.
  3. Gehe auf den Reiter Firmware aktualisieren.
  4. Wähle die Firmware-Datei aus und lade diese hoch.
  5. Bei Bedarf können die Einstellungen des Gerätes zurückgesetzt oder beibehalten werden.
  6. Werden die Einstellungen beibehalten startet das Gerät anschließend in den Betriebsmodus neu.
  7. Werden die Einstellungen nicht beibehalten startet das Gerät in den Konfigurationsmodus neu.

Konfigurationsmodus

Dein Router sollte nun in den Konfigurationsmodus starten. Du erhälst erneut eine IP-Adresse per DHCP, dein Freifunk-Router ist nun unter http://192.168.1.1 in deinem Browser erreichbar.

Den Router konfigurieren

  1. Wähle einen Namen oder verwende den bereits eingetragenen Namen.
  2. Aktiviere das Mesh-VPN, um eine Verbindung mit dem Freifunk-Netz über das Internet herzustellen.
  3. Füge GPS-Koordinaten des Router-Standorts ein. Diese kannst du auf unterschiedliche Weisen erhalten:
    • Ist dein Rechner gleichzeitig mit dem Router und dem Internet verbunden kannst du die Koordinaten direkt auf der Seite des Konfigurationsmodus auswählen.
    • Alternativ kannst du die Koordinaten bei einem Kartendienst wie Openstreetmap ermitteln.
  4. Nach einem Klick auf Speichern und Neustarten siehst du den öffentlichen Schlüssel für den VPN-Zugang. Diesen trage bitte auf unserer Webseite ein. Dort kannst Du auch eine Kontaktmöglichkeit angeben. Diese ist nur für Administratoren sichtbar und nur verwendet, falls technische Probleme mit Deinem Gerät vorliegen.

Danach startet der Router neu, sendet das WLAN 'Freifunk' aus und versucht sich per Mesh mit anderen Nachbarn zu verbinden. Falls du keine Mesh-Nachbarn hast, ist eine Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk erst dann möglich, sobald der Schlüssel auf den Gateways eingetragen wurde. Dies kann einige Minuten dauern, da der Schlüssel von uns manuell bestätigt werden muss.

Der Router ist jetzt im Normalbetrieb und nicht mehr unter http://192.168.1.1 erreichbar. Für spätere Änderungen kann der Router wieder in den Konfigurationsmodus versetzt werden.

Den Router aufstellen

Als Standort empfehlen sich Fenster, Balkone oder Dächer. Je näher er der Außenwelt ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass er für Passanten erreichbar ist und sich mit anderen Routern verbindet um eine Meshverbindung zu bilden.

Verbinde den Router mit dem Netzwerk

Wenn du deinen Internetzugang zur Verfügung stellen möchtest, verbinde jetzt den WAN-Anschluss deines Freifunk-Router mit deinem vorhandenen Internetrouter. Möchtest oder kannst du das nicht bist du auf andere Freifunker in deiner Nähe angewiesen um eine Verbindung zum Freifunk-Netzwerk und ins Internet herzustellen.

Fertig

Super, du hast es geschafft. Dein Freifunk-Knoten funktioniert jetzt und sollte, wenn du GPS Koordinaten angegeben hast, in Kürze auf der Karte erscheinen.

Diese Anleitung wurde erstellt mit Inhalten unter CC-BY-SA 4.0 des Freifunk Darmstadt.